Mandanteninformation

Hier informiere ich Sie über aktuelle Themen aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht.

Mandanteninfos 2019

Mandanten-Information  3. Quartal

 Über folgende Themen berichtet diese Ausgabe der Mandanten-Information:

  • Vorsteuerabzug: Rechnungsaussteller und leistender Unternehmer müssen identisch sein
  • Vorsteuervergütungsantrag: Darf statt der Rechnungsnummer eine Referenznummer angegeben werden?
  • Verluste aus nebenberuflicher Tätigkeit als Übungsleiter sind steuerlich grundsätzlich abziehbar
  • Übernommene Gewerbesteuer: Ist ein Abzug als Veräußerungskosten möglich?
  • Doppelter Haushalt: Kosten für Einrichtungsgegenstände sind voll abziehbar
  • Zum Investitionsabzugsbetrag bei einem Formwechsel von einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft
  • Qualifizierte Containersignatur ist unzulässig – sagt jetzt auch der Bundesgerichtshof
  • Welche Regeln gelten für Wettbewerbsverbote in GmbH-Satzungen?
  • Fehleintragung bei der Steuererklärung: Kann der Steuerbescheid geändert werden?
  • Reisekosten: Wo hat ein Polizist seine „erste Tätigkeitsstätte“?
  • Kein Anspruch auf Kindergeld bei berufsbegleitender Weiterbildung
  • Reisekosten: Wo liegt bei einem befristeten Leiharbeitsverhältnis die erste Tätigkeitsstätte?
  • Reisekosten: Ist der Versicherungsbezirk ein weiträumiges Arbeitsgebiet für einen Versicherungskaufmann?
  • Was passiert mit einem Kirchensteuer-Erstattungsüberhang bei einem Verlustvortrag?

______

Mandanten-Information  2. Quartal

 Über folgende Themen berichtet diese Ausgabe der Mandanten-Information:

  • Urlaub darf nicht mehr automatisch verfallen
  • Ehegatte als Minijobber: Vorsicht bei der Überlassung eines Firmenwagens
  • Ehegatten-Arbeitsverhältnisse: Gehaltsumwandlung muss Fremdvergleich standhalten
  • Wann Veräußerungskosten einer Immobilie Werbungskosten sind
  • Umsatzsteuer: Wann das Rechnungsmerkmal „vollständige Anschrift“ erfüllt ist
  • Bei einer Bruchteilsgemeinschaft fehlt es an der Unternehmereigenschaft
  • Rückwirkende Rentengewährung: Wann muss versteuert werden?
  • Abzinsung von Verbindlichkeiten: Ist der Zinssatz verfassungsgemäß?
  • Bauleistungen: Wann zu Unrecht gezahlte Umsatzsteuer erstattet werden kann
  • Masterstudium neben Vollzeitarbeit: Liegt eine Erstausbildung oder eine berufliche Weiterbildung vor?
  • Warum der elektronische Fristenkalender ausgedruckt werden sollte
  • Sind ausländische Buchführungspflichten im deutschen Besteuerungsverfahren maßgeblich?
  • Bau einer Gartenanlage: Unterliegt die Lieferung der Pflanzen dem ermäßigten Steuersatz?
  • Wertlose Aktien: Welche steuerlichen Folgen ergeben sich?
  • Unterricht in der Fahrschule ist nicht von der Umsatzsteuer befreit
  • Investitionszulage: Wann beginnt die Herstellung eines Gebäudes?
  • Waren im Niedrigpreissegment: Welche Anforderungen sind an die Leistungsbeschreibung zu stellen?

______

Mandanten-Information  1. Quartal

 Über folgende Themen berichtet diese Ausgabe der Mandanten-Information:

  • Ist ein Eingabefehler eine offenbare Unrichtigkeit?
  • Unzutreffende Steuerschuldnerschaft eines Bauträgers kann korrigiert werden
  • Wer darf zur Eigentümerversammlung laden?
  • Gewährleistungsrecht beim Kauf von GmbH-Geschäftsanteilen: Warum detaillierte vertragliche Regelungen unabdingbar sind
  • Entfernungspauschale: Auch unfallbedingte Krankheitskosten sind abgegolten
  • Vorsteuerabzug: Gezahlte Umsatzsteuer muss nachgewiesen werden
  • Wann entsteht bei der Sollbesteuerung die Steuer?
  • Mängel in der Kassenführung: Es drohen Hinzuschätzungen
  • Leistungen eines Arbeitgebers an einen Pensionsfonds zur Übernahme bestehender Versorgungsverpflichtungen: Arbeitslohn?
  • Sind medizinische Hotlines von der Umsatzsteuer befreit?
  • Blockheizkraftwerk: Wohnungseigentümergemeinschaft kann zur gewerblichen Mitunternehmerschaft werden